Sabrina Helms

Jobcoaching und Gründungsberatung

  • Eppendorf
  • Online-Coaching
Kontakt
Sabrina Helms

Was qualifiziert Sie als Coach/Trainer?

Nach meinen ersten eigenen Erfahrungen mit dem Thema Coaching, war ich von den Möglichkeiten und Ergebnissen so fasziniert, dass ich mich 2012 dazu entschieden habe nebenberuflich eine Coaching Ausbildung anzufangen.  Während der zweijährigen Ausbildung zum Systemischen Business Coach habe ich sehr viel über mich aber natürlich auch über Regeln und Methoden im Coaching gelernt. Eines der wichtigsten Learnings aus dieser Zeit war für mich, dass ich nach und nach immer besser Menschen und ihre jeweiligen Beweggründe für ihr Handeln einschätzen und verstehen konnte. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung habe ich mich 2015 nebenberuflich mit den Themen Coaching und Beratung (www.grenzeimkopf.de) selbstständig gemacht.

Was treibt Sie an und was ist Ihre Lieblingsaufgabe als Coach/Trainer?

Mein höchster Motivator ist die positive Veränderung, die ich während des Coachingprozesses bei den Coachees erkennen kann. Ich freue mich gemeinsam für und mit dem Coachee über jede (noch so kleine) Erkenntnis und damit verbundene Veränderung. Dabei besteht meine Aufgabe als Coach darin im individuellen Gespräch mit dem Coachee Muster, Glaubensätze und Verhaltensweisen herauszuarbeiten. Auch ist das Definieren von Zielen, die aktive Erarbeitung von Möglichkeiten und das Abgrenzen der eigenen Wünsche ein wichtiger Teil des Prozesses. Oft bewirkt diese Art der Reflektion schon eine enorme Klarheit und bringt so Stärke und Veränderung für den Coachee.

Ich wünsche mir, dass ich durch meine Coachingpraxis eine Verbesserung für jeden meiner Coachees erreichen kann. Diese Veränderungen und die Verbesserungen sind immer individuell und es ist meistens nicht vorhersehbar in welcher Form sie sich auswirken. Aber diesen Prozess zu begleiten und die Veränderungen innerhalb kürzester Zeit zu erleben, ist eines der besten Erlebnisse meiner Arbeit.

Wie schalten Sie am besten ab?

Ich bin ein sehr aktiver Mensch, ich liebe die Herausforderung und die Abwechslung. Abschalten kann ich daher am besten bei körperlicher Betätigung. Als passionierte Reiterin verbringe ich einen großen Teil meiner freien Zeit auf dem Rücken meines Pferdes. Auch sonst bin ich gerne in der Natur, unter anderem habe ich das Wandern (www.windundwetterwandern.de) für mich entdeckt, aber auch Yoga steht fast täglich auf meinem Programm.

In Ihren eigenen Worten: Was macht ein Coach?

Ein Coach ist im Prinzip nur Mittel zum Zweck - da ein Coaching eigentlich nichts anderes als ein lösungsorientierter Gesprächsverlauf ist. Der Coach nimmt dabei die Rolle des Beobachters, des Impulsgebers und des Sparrings-Partners ein. Hauptsächlich versucht der Coach durch gezielte Fragestellung und unterschiedliche Impulse und Methoden dem Coachee dabei zu helfen, eine eigene Lösung für seine Fragestellung zu erarbeiten. In der Regel geschieht dies dadurch, dass der Coachee etwas über sich selber lernt, aktive Entscheidungen trifft  oder Verhaltensweisen und Muster im Alltag erkennt und anpasst.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf:

Worum geht es?

Ihr Coach: Sabrina Helms

Ihre Angaben und Kontaktdaten werden zur Bearbeitung der Anfrage gespeichert. Ausführliche Erläuterungen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Form by ChronoForms - ChronoEngine.com

© AVGS.Hamburg | Created by YOOlabs GmbH